Regeln für guten Schlaf

  • Jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gehen. Damit trainieren Sie Ihren Körper, zu dieser Zeit „schlafbereit“ zu sein
  • Eine ruhige, kurze Tätigkeit regelmäßig vor dem Schlafengehen durchführen, z.B. ein warmes Getränk trinken und Lesen oder Musikhören.
  • Wenn Sie nachts aufwachen sollten und nicht wieder einschlafen können, stehen Sie auf und beschäftigen Sie sich mit einer ruhigen Tätigkeit. Der Körper wird da. Alle 90 Minuten wieder einschlafbereit. Gehen Sie wieder ins Bett, wenn Sie merken, dass Sie wieder Schläfriger werden.

Nicht tun sollten Sie

  • Das Ins-Bett-Gehen bis in die frühen Morgenstunden verschieben, weil Sie sich vor schlechten Träumen fürchten. Sie bekommen dann viel zu wenig Schlaf. Tagsüber schlafen, um versäumten Schlaf aufzuholen. Dies macht es schwerer, abends einzuschlafen.
  • Vor dem Schlafengehen viel Alkohol oder koffeinhaltige Getränke einnehmen. Direkt vor dem Schlafengehen Dinge tun, die Sie sehr wach machen, wie z.B. einen spannenden Film ansehen. Vor dem Schlafengehen über Probleme nachgrübeln.
  • Im Bett über Dinge nachgrübeln, wie z.B. darüber, dass Sie am nächsten Tag unausgeschlafen sein werden. Ständig auf die Uhr gucken, wie viel Zeit schon vergangen ist.